Was sagt uns die Kopie über das Original?

In der Vortragsreihe „Schätze aus unserer Sammlung“ präsentieren Wissenschafterinnen und Wissenschaftler besondere Exponate in der Ausstellung oder im Magazin des Deutschen Schiffahrtsmuseums. In diesem Winter haben wir die Reihe ganz der Bremer Kogge gewidmet. Den Auftakt macht am kommenden Sonntag der Archäologe Frederic Theis, der seit Anfang des Jahres sein Volontariat bei uns absolviert. Er zeigt das Schiffsmodell UBENA VON BREMEN und erläutert daran Schiffbau und Schifffahrt im Spätmittelalter. Die UBENA VON BREMEN ist ein Nachbau in Originalgröße der ‚Bremer Kogge‘. Zeitgleich entstand ein detailgetreues Expertenmodell, an dem handwerkliche Aspekte der mittelalterlichen Schiffbautechnik ebenso gut erklärt werden, wie die Seegängigkeit von Hanseschiffen und das Zusammenleben der Besatzungen.

„Schätze aus unserer Sammlung“: Das Schiffsmodell UBENA VON BREMEN und der Schiffbau in der Hansezeit
Wann: Sonntag, 20. November 2016, 15.00 Uhr
Wo: Deutsches Schiffahrtsmuseum – Leibniz-Institut für deutsche Schifffahrtsgeschichte, Hans-Scharoun-Platz 1, 27568 Bremerhaven, www.dsm.museum
Treffpunkt an der Museumskasse. Die Teilnahme ist im Museumseintritt enthalten.

(Foto: Hanse-Koggewerft e.V.)

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.